5 ½ x Köln von oben erleben

Von diesen Stellen aus habt ihr einen herrlichen Blick über die Stadt und ihre Umgebung. Vorausgesetzt, ihr traut euch hoch ...

 

Köln von oben (Bildquelle Pixabay/ PIRO4D)
Köln von oben (Bildquelle Pixabay/ PIRO4D)

 

 … was ich von mir leider nicht behaupten kann :(

 

Aber ich habe mich dran gewöhnt. Umso mehr kann ich mich an den Fotos der wagemutigen Fotografen erfreuen, denen diese schwindelerregenden Höhen nichts ausmachen :)

Da wäre natürlich zuerst einmal unser Dom

Insgesamt 533 Stufen führen zur Aussichtsplattform, die sich im Südturm auf einer Höhe von rund 97 m befindet.

 

Die ersten ca. 380 Stufen geht es eine enge Wendeltreppe hinauf. Danach folgt bis zur Aussichtsplattform eine Metalltreppe, die für Personen mit Höhenangst oder für Leute, die nicht schwindelfrei sind, nicht unbedingt ein Vergnügen sind (hier spreche ich aus Erfahrung).  

Dom in Köln von unten fotografiert
Der Kölner Dom

 

Dafür wird man aber mit einer der schönsten Aussichten über die Stadt und ihre Umgebung belohnt, die man haben kann. Nur leider ohne den Blick auf den Dom. Aber dafür gibt es ja Gott sei Dank mittlerweile noch weitere Aussichtspunkte in der Stadt.

 

Ein weiteres Highlight auf dem Weg nach oben ist der Blick in die Glockenstube des Doms. Hier hängt u. a. auch die St. Petersglocke (decke Pitter), die größte freischwingende Kirchenglocke der Welt.

 

Der Kölnturm im Mediapark

Der Kölnturm ist mit einer Höhe von 149 Metern (mit Antenne 165,48 Meter) das höchste Bürogebäude der Stadt.

 

Auf dem 30. von insgesamt 43 Stockwerken gibt es seit 2006 ein Restaurant und eine Aussichtsplattform für die Öffentlichkeit.

 

Höchster Turm in Köln
Der Kölnturm im Mediapark

 

Ein gigantisches Gebäude oder?

 

>>> Homepage des Turms

 

Die Rheinseilbahn

Die Kölner Rheinseilbahn wurde 1957 anlässlich der Bundesgartenschau errichtet und war damals Europas einzige Seilschwebebahn über einen Fluss. 

 

Sie ist zwar seit einem Unfall am 30.07.2017 außer Betrieb, ich stelle sie hier aber trotzdem einmal vor. Könnte ja sein, dass sie in absehbarer Zeit wieder in Betrieb genommen wird.

 

 

Die Seilbahn hat 44 Kabinen, in denen jeweils 4 Leute Platz haben. Neben den „normalen“ Fahrten werden/ wurden an verschiedenen Terminen auch Nachtfahrten angeboten.

Seit 2008 kann man sich sogar in einer speziellen Hochzeitsgondel standesamtlich trauen lassen (was im Moment logischerweise auch nicht möglich ist).

>>> Homepage der Seilbahn

 

KölnTriangle (LVR-Turm)

Den Namen Triangle hat der Turm, der in Deutz so ziemlich direkt am Rhein steht, seinem dreieckigen Grundriss zu verdanken.

Auf dem Dach des 103,20 Meter hohen Gebäudes befindet sich eine öffentliche Besucherplattform, auf der man sich den Wind um die Nase wehen lassen kann und einen tollen Panoramablick über die Stadt hat.

 

Das Riesenrad auf dem Volksfest in Deutz

Nicht immer, aber zumindest zweimal im Jahr habt ihr die Möglichkeit, Köln vom Riesenrad aus zu betrachten.

 

 

Jeweils im Frühjahr und im Herbst gibt es in Deutz ein Volksfest mit einem Riesenrad, das fast schon zum Highlight geworden ist. Sowohl als Aussichtsmöglichkeit als auch als Motiv.

 

Nicht ganz so hoch, aber für schöne Aufnahmen reicht es: Das Parkdeck vom Kaufhof

Das Parkdeck vom Kaufhof ist jetzt nicht wirklich die höchste Plattform in Köln. Trotzdem hat man von hier einen tollen Blick auf die nähere Umgebung. Zum Beispiel auf den Dom:

 

Der Kölner Dom
Der Dom vom Parkdeck aus fotografiert

... oder die Kranhäuser:

 

Die Kranhäuser in Köln von hinten
Kranhäuser vom Kaufhof aus fotografiert

 

... oder den Walfisch:

 

Walfisch, Köln, Weltstadthaus
Weltstadthaus, Köln

 

Und wisst ihr, was das Allerbeste ist?

Von hier aus traue sogar ich mich, zu fotografieren. 

Von hier aus geht es leider nicht (mehr)

Der Colonius - leider nicht mehr für die Öffentlichkeit zugänglich

Als der Kölner Fernmeldeturm 1981 in Betrieb genommen wurde, gab es oben noch eine Cafeteria, eine Aussichtsplattform und ein Drehrestaurant.

 

Funkturm in Köln
Der Colonius

Ich kann mich noch vage daran erinnern, dass ich Mitte der 80er mal die Berufsschule geschwänzt habe (ist doch jetzt verjährt oder?), um da oben mit ein paar Mädels einen Kiwi-Eisbecher zu essen.

 

Schon verrückt, an was man sich beim Schreiben so alles erinnert. Der Ausblick hat also anscheinend wirklich Eindruck bei mir hinterlassen … oder der Kiwibecher.

 

Colonius
Fernmeldeturm, Köln

Anfang der 90er Jahre wurden die Räume teilweise noch als Diskothek genutzt. Seit 1994 ist der Colonius allerdings schon nicht mehr für die Öffentlichkeit zugänglich.

  

Der Messeturm

Auch das Restaurant im Messeturm ist leider Geschichte. Der Turm wurde 1928 mit einem riesigen Spektakel eingeweiht und steht heute unter Denkmalschutz. Das Restaurant, das sich auf der obersten Etage befand, ist aber schon eine Weile geschlossen.

 

Blick auf den Messeturm, Köln
Der Messeturm

Und von wo aus hast du schon eine spektakuläre Aussicht über die Stadt erlebt und vielleicht auch tolle Bilder gemacht?

Oder von wo aus würdest du gerne mal einen Blick von oben auf Köln werfen? 

 



Und falls dir dieser Artikel gefallen hat, und du Lust hast, ihn zu teilen,

würde ich mich natürlich auch sehr freuen und sage schon mal DANKE! 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0