Der Stadtgarten - die älteste Parkanlage Kölns

Der Stadtgarten liegt zwischen Venloerstraße, den Bahngleisen am Venloer Wall, Gilbachstraße und Spichernstraße. Als er 1827 angelegt wurde, hatte er eine Fläche von etwa 11 Hektar. Nach dem Bau des Westbahnhofs (1888-91) reduzierte sich seine Größe etwa um die Hälfte.

 

Von Anfang an gehörte zu dem Park eine städtische Baumschule. Als 1857 der Botanische Garten am Dom dem Bau des neuen Hauptbahnhofes weichen musste, wurden viele der exotischen Bäume und Pflanzen dorthin gebracht. 

Der Botanische Garten selbst ist nach Riehl umgezogen und wurde 1864 unter dem Namen „Flora“ eingeweiht >>> Kleiner Abstecher in die Kölner Flora

 

Heute noch fällt einem der vielfältige Baumbestand des Stadtgartens sofort ins Auge (sofern man mit offenen Augen durch den Park geht).

 

Bäume im Stadtgarten
Vielfältiger Baumbestand im Kölner Stadtgarten

Rund 10 Jahre (seit 2009) stand das Bücherbüdchen (minibib) hier im Stadtgarten bis es im Winter 2018/19 in Chorweiler neu eröffnet wurde. 

 

Kleine Bibliothek im Park
minibib - das Bücherbüdchen im Stadtgarten

Die Kirche St. Alban

Zum Stadtgarten gehört auch die Kirche St. Alban, die sich wie selbstverständlich in den Park einfügt.

St. Alban
Die neue Kirche St. Alban im Kölner Stadtgarten

So wurde bei der Planung auch bewusst auf eine Vorhalle verzichtet, weil der Park selbst die Vorhalle sein soll.

St. Alban im Kölner Stadtgarten
St. Alban als Teil des Stadtgartens

Speakers Corner in Köln

Ups! ... eine Kiste? ... mitten im Park? Ob die vielleicht jemand stehen gelassen hat?

 

Naja genau genommen ist das gar keine Kiste, sondern ein aus Sandstein gemeißelter Klotz, der aussieht wie eine Kiste. Ist aber auch egal, es geht um den Zweck.

 

Kiste im Stadtgarten, Köln
Die "Sprechecke im Kölner Stadtgarten"

Speakers Corner im Londoner Hydepark ist euch ein Begriff?

Wenn nicht >>> hier lang.

 

Nach diesem Vorbild initiierte der Autor und Spoken-Word-Performer Stan Lafleur 1997 die "Sprechecke im Kölner Stadtgarten". Die ersten Jahre war hier wohl auch immer mal was los. Autorenlesungen, Poetry Slam Veranstaltungen oder ähnliches.

 

Aus jüngerer Zeit habe ich allerdings nichts mehr im Internet gefunden. 

Eigentlich schade oder? Sieht ja schon irgendwie ein bisschen einsam aus der Sprechstein.

 

Konzerte, Gastronomie und Weihnachtsmarkt im Stadtgarten

Umso mehr ist dafür im Konzertsaal im Stadtgarten los. Und das schon seit über 30 Jahren, wie ihr hier sehen könnt.

Plakat im Stadtgarten
2016 feierte der Konzertsaal im Stadtgarten seinen 30sten Geburtstag

Auch außerhalb des Konzertbetriebs bietet der Stadtgarten eine abwechslungsreiche Gastronomie, mit Restaurant, Biergarten und Gartenrestaurant an.

 

Seit 2005 gibt es hier einen Weihnachtsmarkt, der von Anfang an sehr beliebt war und sich schnell zum vorweihnachtlichen Treffpunkt entwickelt hat.

 

Vielleicht weil sich nicht ganz so viele Touristen an den Rand der Innenstadt verlaufen, vielleicht aber auch, weil die Betreiber großen Wert auf die Qualität der angebotenen Waren legen. So wird zum Beispiel der Glühwein nach strengen ökologischen Richtwerten produziert.

 

Ebenfalls interessant ist, dass die Aussteller die ganze Zeit über im Rotationsverfahren wechseln. Deswegen lohnt es sich durchaus, diesen Markt öfter zu besuchen.

www.weihnachtsmarkt-stadtgarten.de

 

Hier noch ein paar Impressionen aus dem Kölner Stadtgarten:

 

Im Herbst 2018 fand im Stadtgarten die Ausstellung "Kunst an der Plakatwand" statt. Unter dem Motto "Das irdische Paradies" stellten 20 Künstler auf 24 im Park verteilten Plakatwänden ihre Bilder vor.

 



Kommentar schreiben

Kommentare: 0