Entspannt leben - mehr als ab und zu mal ausruhen

Entspannt leben. Diese beiden Wörter haben sich irgendwie zu meinem Lebensmotto entwickelt. Dabei geht es mir nicht „nur“ darum, mehr Entspannung in den Alltag mit einzubauen (was auf jeden Fall wichtig ist).

Es geht mir viel mehr darum, das Leben direkt entspannter anzugehen. Öfter den Augenblick wahrzunehmen, mehr Gelassenheit an den Tag zu legen und vor allen Dingen auch, ein authentisches und selbstbestimmtes Leben zu führen. Ein fremdbestimmtes Leben lässt ein entspanntes Leben nämlich nicht zu.

Das Ergebnis ist eine tiefere Beziehung zu sich selbst und zur eigenen Intuition. Ich bin davon überzeugt, dass die Antworten auf all unsere Fragen tief in uns drin zu finden sind. Ein entspanntes Leben hilft uns dabei, (wieder) einen Zugang zu diesen Antworten zu bekommen.  

 


Die neusten Beiträge:

3 wichtige und hilfreiche Werkzeuge auf dem Weg zu einem entspannten Leben

 

Ich beschäftige mich nun schon seit einigen Jahren damit, einen (für mich) passenden Weg zu einem entspannten Leben zu gehen und habe dabei einiges ausprobiert.

 

Manches war direkt zum Scheitern verurteilt, vieles schien zwar anfangs hilfreich, hat sich aber im Laufe der Zeit als ineffektiv herausgestellt (zumindest für mich) und mit einigen Sachen experimentiere ich immer noch rum (ich werde dich natürlich zu gegebener Zeit daran teilhaben lassen).

 

Es gibt aber drei Eigenschaften (ich nenne sie mal Werkzeuge), die sich als äußerst hilfreich herauskristallisiert haben und bei denen es sich wirklich lohnt, sie zu fördern.

 

Und diese Werkzeuge sind Kreativität – Achtsamkeit – Mut. 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Ein bunter Strauß aus Liebe

 

Aus der Rubrik: Geschichten ... mitten aus dem Leben

 

mehr lesen 0 Kommentare

Geplatzte Träume

 

Aus der Rubrik: Geschichten ... mitten aus dem Leben

 

mehr lesen 0 Kommentare

Austin Kleon - wie aus einer Schreibblockade eine neue Form der Lyrik entstand

 

Als der Texaner Austin Kleon eine Schreibblockade bekam, griff er zur Tageszeitung und zum schwarzen Stift.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Was fördert die Kreativität? Mit diesen 6 Tipps schaffst du dir die besten Voraussetzungen, um kreativer zu werden

 

Es gibt ja Menschen, denen die Ideen scheinbar nur so zufliegen und die immer wieder eine unglaubliche Fantasie an den Tag legen.

Nun mögen solche Geistesblitze ja durchaus den Eindruck erwecken, sie kämen aus dem Nichts. Dem ist aber nicht so.

Selbst die kreativsten Köpfe können sich nicht einfach hinsetzen und auf Ideen warten. Man muss schon irgendwie seinem kreativen Geist auf die Sprünge helfen.

Und jetzt kommt es: Dazu braucht man kein Genie zu sein, das kann nämlich jeder … wenn er will.

 

mehr lesen 0 Kommentare